Systemvoraussetzungen für GRAPHISOFT-Produkte

Betriebssysteme für BIMcloud Manager, BIMcloud Server, BIMcloud Delta Cache für ARCHICAD 21:

Empfohlene Betriebssysteme
Kompatible, aber nicht getestete Systeme:
Inkompatible Systeme (BIMcloud kann nicht installiert werden):

Hinweis:
Die neuesten Updates müssen auf allen Betriebssystemen installiert sein.
Es werden nur 64-bit Betriebssysteme unterstützt.


Hardware für BIMcloud Manager, BIMcloud Server, BIMcloud Delta Cache

Empfohlene Hardware

Prozessor:

RAM:

Festplattenspeicher:

Sie finden weitere Details über empfohlene Hardware im Help Center.

Minimale Hardwarevoraussetzung

Andere Software

Unterstützte Browser:
Zusätzlich benötigte Software

Java 8 oder höher: http://www.graphisoft.com/downloads/java.html
Codemetertreiber: http://www.graphisoft.com/downloads/protection_key.html

LMT (License Manager Tool)

Link für LMT unter Windows: http://www.graphisoft.com/downloads/licensing/help/GER/pc.html
Link für LMT unter MAC OS X: http://www.graphisoft.com/downloads/licensing/help/GER/mac.html


Netzwerkanforderungen

Die Standard-Ports lauten: 

Weitere Informationen finden Sie im Help Center.


Schutzschlüssel

Sie erwerben einen CodeMeter Hardware-Schlüssel oder Software-Schlüssel, um die BIMcloud Produkte betreiben zu können. Der BIMcloud Manager verwaltet die BIMcloud User Lizenzen zentral. Somit benötigt keine andere BIMcloud Komponente Zugang zu dem BIMcloud-Schutzschlüssel. 

Zum Verwenden des Schutzschlüssels benötigt der Lizenzserver den Codemeter-Treiber (siehe Zusätzlich benötigte Software). Der Codemetertreiber installiert sich bei einer Installation von BIMcloud Manager (License Manager Tool / ARCHICAD) automatisch mit. Dieser kann auch nachträglich installiert werden.


Sichere Kommunikation

Alle BIMcloud-Komponenten verwenden das Standardprotokoll http (oder https) zur Kommunikation.
Um den Netzwerkverkehr zu verschlüsseln, können Sie die folgenden beiden Varianten nutzen:


Grafikkarte und Monitor

Da der BIMcloud Server eine Server-Applikation ist, wird keine 2D /3D Beschleunigung benötigt. Man kann eine Onboard-Grafikkarte verwenden. Die Server benötigen nicht einmal Monitore, wenn Sie sich über remote Desktop von einem Rechner aus damit verbinden.


Virtuelle Maschinen

Sie können für die BIMcloud Komponenten virtuelle Maschinen verwenden. Der BIMcloud Server benötigt eine wirklich schnelle Speicherlösung. Wenn auf der Hardware viele Festplatten-intensive virtuelle Maschinen (Gast) laufen (wie MySQL Servers) und diese zeitgleich auf dieselben Festplatten zugreifen, kann dies einen Leistungsabfall verursachen. Um Performance-Probleme zu vermeiden, nutzt man für den BIMcloud Server eigene Speichereinheiten.


Beispielkonfigurationen

Die folgenden Tabellen zeigen Rechnerkonfigurationen für eine BIMcloud Einrichtung, welche anhand von Erfahrungswerten erstellt und hier nach der Anzahl der Nutzer unterschieden wurden. Die Auslastung der BIMcloud, wird noch von weiteren Faktoren beeinflusst, wie Projektgrößen, Nutzerverhalten und die Bandbreite des Netzwerks.

BIMcloud Manager

Nutzer

15 Nutzer

50 Nutzer

100 Nutzer

CPU

Dual core 2.0+ GHz

Dual core 2.4+ GHz

Dual core 3.0+ GHz

RAM

4 GB

8 GB

8 GB

Festplatte

100 GB 7200 RPM HDD

100 GB SSD

100 GB SSD

Betriebssystem

Desktop/Server

Server

Server

BIMcloud Server

Nutzer

15 Nutzer

50 Nutzer

100 Nutzer

CPU

Dual core 2.0+ GHz

Quad core 2.0+ GHz

Eight core 2.0+ GHz

RAM

16+ GB

32+ GB

64+ GB

Festplatten

System- und Anwendungsfestplatte

100 GB+ 7200 RPM+ HDD

100 GB+ SSD

SAN/100 GB+ SSD

Festplatte für Projekte / Attachments

HDD

SSD

SAN/SSD

IOPS für die Datenbank

75-100

100-1000

1000+

Speicherplatzbedarf für Projekte

 100 GB + (5x Soloprojektgröße = Projektgröße im PLN-Format)x2
(wegen Hotlinks und automatischen Backups)

Betriebssystem

Desktop/Server

Server

Server

BIMcloud Delta Cache

Nutzer

15 Nutzer

50 Nutzer

100 Nutzer

CPU

Dual core 2.0+ GHz

Quad core 2.0+ GHz

Quad core 2.0+ GHz

RAM

8 GB

16 GB

32 GB

Festplatte

100 GB+ 7200 RPM+ HDD

SSD

SSD

Betriebssystem

Desktop/Server

Server

Server


Erläuterungen zu Festplatten und Performance

Die Wahl der Festplatten spielt für die Performance eine entscheidende Rolle: Eine schnelle Festplattenlösung kann die gesamte Teamwork-Performance enorm beschleunigen, da der BIMcloud Server große Datenbank-Dateien bearbeitet und für jeden angemeldeten Teamwork-Nutzer den Cache erweitert.

Beispiele nach Performance sortiert (endet mit der schnellsten Lösung)

Bei MAC-Geräten gibt es zusätzlich noch folgende Lösung:

Achtung:  Am besten sind interne Festplatten für die Datenbanken des BIMcloud Servers. Wenn externe Speicherlösungen gewählt werden, ist sicherzustellen, dass die BIMcloud nicht mit dem Betriebssystem hochfährt, da das Betriebssystem möglicherweise das Laufwerk noch nicht geladen hat, wenn der BIMcloud Server schon läuft. 

 


BIMcloud Einrichtungsvarianten

Die folgenden Einrichtungsvarianten sind Beispiele, die miteinander kombiniert werden können und um beliebig viele weitere Standorte erweitert werden können. Pro Unternehmen gibt es immer nur einen zentralen BIMcloud Manager, der alle BIMcloud Server verwaltet.
BIMcloud Server können Sie im Hauptsitz, Ihren Zweigstellen oder auch auf einem Cloud Server hosten. Der BIMcloud Delta Cache ermöglicht den schnelleren Zugriff auf BIMcloud Daten, wenn sich der BIMcloud Server nicht im selben LAN, wie die darauf zugreifenden Clients, befindet.

BIMcloud im Hauptbüro (gemeinsame Projekte mit anderen Zweigstellen)

 

BIMcloud mit zwei Büros, bei denen jedes Büro seine eigenen Projekte bearbeitet

 

 

BIMcloud mit zwei Büros, bei denen der Hauptsitz auch die Projekte der Zweigstelle bearbeiten soll

 

 

BIMcloud mit zwei Büros, bei denen jedes Büro auch die Projekte des anderen parallel bearbeitet

 

 

BIMcloud auf einem Cloud-Server

 

 


Download BIMcloud - Technische Anforderungen Version 20/21 als PDF

Weitere Systeminformationen finden Sie im Help Center