Bitte melden Sie sich an, um Ihre GRAPHISOFT ID mit

Bitte füllen Sie diese Felder aus

Email
Passwort

Passwort vergessen?

ARCHICAD Version
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
Von ARCHICAD 20 zu ARCHICAD 21
Produktivitätsverbesserungen
Treppen-Werkzeug
Geländer-Werkzeug
Konsistente Textformatierung
Schnitt/Ansichtsbereich
Verbesserte Schnitte / Ansichten
Anpassbarer Parametertransfer
Bemaßung
Fassaden-Werkzeug
Darstellung von Strichlinien
Verteilen an einem Pfad
Zauberstab mit Vorschau
Touch Bar Unterstützung für MacBook Pro
Erweiterte Klassifizierungen
Kollisionsüberprüfung
Verbesserte Formatierung der Interaktiven Auswertung
3D-Stile
Zusammenarbeit
IFC Hotlinks
BIMcloud: Vollständiges und automatisches Server-Backup und Serverwiederherstellung
BIMcloud: Unterstützung verschiedener ARCHICAD Versionen auf einem Server
Mit der Transparentpause überblenden Sie Zeichnungen, Layouts und Modell und behalten so immer im Zeichnungskontext die Übersicht.
Legen Sie einfach Zeichnungen, Ausschnitte oder Layouts übereinander und kontrollieren Sie mit einem Schieberegler die Darstellung, um schnell Unterschiede, Zusammenhänge und Fehler zu sehen.
Das Innenansicht-Werkzeug liefert raumbezogene und zusammenhängende Ansichten aus dem Gebäudemodell.
Nicht alle Zeichnungen sind modellbasiert. Das Arbeitsblatt-Werkzeug bietet die Möglichkeit eigene Zeichnungen zu erstellen oder andere reine 2D-Inhalte (z.B. Lagepläne oder andere Dokumente) in dem ARCHICAD Projekt vorzuhalten.
Doppelt geneigte oder gebogene komplexe Wände mit korrekter Massenberechnung.
Ein Hotlink kann ein- oder mehrgeschossig sein. Somit lassen sich auch komplette Gebäude in ein anderes Projekt verlinken.
Effizientes Löschen und Verbinden von doppelten und sich überlagernden Schraffuren und Linien.
Korrekte Berechnungen von allen Bauteilen in den interaktiven Auswertungen.
Verbesserte und individuell anpassbare Zeichnungsmarker für alle Zeichnungsarten.
Verbesserter Projekt-Navigator
Jedem Ausschnitt können Sie ein eigenes Stift-Set zuweisen, so dass Sie die grafische Darstellung flexibel kontrollieren können.
Ein neues Werkzeug zur Erstellung von Pfosten-Riegelfassaden. Eine Fassade basiert auf einem hierarchischen System, wobei Sie aber auf jedes Bestandteil Zugriff haben.
Überarbeitung der 2D-Darstellungen der Treppen.
Eine Mischung aus einem 3D-Schnitt und einer 2D-Zeichnung. Das 3D-Dokument können Sie aus jeder Perspektive oder Axonometrie erstellen und so leicht verständliche Darstellungen kreieren.
Neue Schraffurarten: Transparente Schraffuren, Bild-Schraffuren und Farbverläufe, damit Sie ansprechende grafische Pläne direkt in ARCHICAD erstellen können.
Wählen Sie ein Objekt in 2D oder 3D aus und „schubsen“ Sie es immer ein Stückchen weiter, so wie Sie es aus Office-Anwendungen kennen.
Richten Sie Elemente aus oder verteilen Sie diese entlang einer Linie.
ARCHICAD zeigt Ihnen die Maßlinie bevor Sie sie absetzen. So sehen Sie direkt, was Sie erstellen und können sich nicht „verklicken“.
Erstellen Sie Tür- und Fensterlisten mit den dazugehörigen Zeichnungen inklusive der Bemaßung.
Die automatische Bemaßung bietet mehr Möglichkeiten inkl. Architekturlichte, Rahmen-Außenmaß, Durchgangslichte und anderen Einstellungen.
Wenn das Projekt mal nicht gerade liegt: Drehen Sie einfach den Ausschnitt in die beste Position. Texte und Bemaßungen passen sich immer automatisch an die Orientierung an.
Da Decken nicht immer senkrechte Kanten haben, können Sie die Neigungswinkel der einzelnen Kanten der Decken individuell einstellen.
Auch wenn es schon in der ersten CAD-Software Schraffuren gab, war die Schlängellinie für die weiche Dämmung immer ein Problem. ARCHICAD liefert eine 100%ige Lösung für die Darstellung in 2D oder 3D-Dokumenten.
Mit der neuen Zoom-Funktion „Optimieren“ passt sich der Zoom in den Ausschnitten automatisch den angezeigten Inhalten an und muss nicht nachjustiert werden.
Projektspezifische Objekte speichern Sie einfach in die eingebettete Bibliothek und umgehen so das Problem von fehlenden Elementen in externen Bibliotheken.
Suchen & aktivieren bietet Ihnen umfangreiche Suchkriterien mit verschiedenen Optionen um komplexere Suchen einfach und schnell durchzuführen.
Aus Layoutprogrammen kennen Sie sicherlich die Lineale an den Rändern. In ARCHICAD sehen Sie darin die vertikale und horizontale Cursorposition und ziehen zudem aus dem Lineal einfach eine Hilfsline heraus.
Eine Fassade kann nun frei in jeder Sicht in ARCHICAD bearbeitet werden: Die Referenzlinie einer Fassade lässt sich im Grundriss mittels eine Pet-Palette verändern.
Automatisierte Konsolidierung von Bibliotheken aus älteren ARCHICAD Versionen sowie umfangreiche Informationen über die geladenen Objekte.
Verbessertes User-Interface bei den Anschlägen von Fenstern und Türen sowie angepasste maßstabsabhängige Darstellung in Ansichten und Schnitten.
Modellbasierte Bemaßungen sind ein Schlüsselfaktor im BIM-basierten Arbeitsablauf. Erweitern Sie die Maßzahlen mit eigenen Präfixen oder Suffixen (wie z.B. „ca.“), behalten aber dabei immer den originalen Wert.
Die interaktiven Auswertungen können Sie mit den bemaßten Zeichnungen direkt als Excel exportieren.
Nehmen Sie Ihr Teamwork-Projekt einfach mit allen Elementen und Bibliotheken mit, um auch ohne Verbindung zum BIM Server an einem anderen Rechner daran arbeiten zu können.
Sollten Sie alleine an einem Teamwork-Projekt arbeiten wollen, reservieren Sie mit einem Klick das komplette Projekt und arbeiten so wie in einer Einzeldatei. Sie haben Zugriff auf alle Bereiche.
Erstellen Sie einfach ein komplexes Dach mit unterschiedlichen Dachflächen, Neigungen und Giebeln. Bearbeiten Sie das komplette Dach oder jede Fläche, Kante und Kontur einzeln.
Mit der Schale erstellen Sie freie Formen. Dabei stehen Ihnen Konstruktionsmöglichkeiten wie „Extrudiert“, „Rotiert“ und „Linienbezogen“ zur Verfügung.
Mit dem Umbau-Werkzeug weisen Sie Bauteilen einen Status (Bestand, Abbruch, Neubau) zu, der auch automatisch grafisch in 2D, 3D und Schnitten/Ansichten grafisch dargestellt wird.
Hilfslinien sind auch im 3D-Fenster verfügbar und stehen bei der Erstellung und Bearbeitung von Elementen zur Verfügung. Hilfslinien verschieben Sie mittels des Griffs auf Kanten und Ecken.
ARCHICAD bietet Bearbeitungsebenen, die Ihnen die Navigation und Bearbeitung im natürlichen 3D-Raum visuell erleichtern.
Automatische Verbindungen zwischen Gebäudeelementen helfen Ihnen bei der Erstellung korrekter Modelle, wobei Sie immer Kontrolle über die Verbindungen haben.
Keine unsichtbaren Verschneidungen mehr. Bei jedem Element sehen Sie die verbundenen Elemente wie Verschneidungen oder Solid Element Operationen.
Die Eigenschaften von IFC sind nun ein integrierter Teil des BIM Arbeitsablaufes. Übertragen Sie IFC Eigenschaften zwischen Elementen, Ausschnitten und Projekten, genauso wie alle anderen ARCHICAD Eigenschaften.
Dachfenster sind einfacher platzierbar, da sie sich immer automatisch an die Dächer und Schalen anpassen. Das User Interface der Dachfenster gleicht dem der Fenster und Türen.
Bei der Markierung im 3D werden die Elemente mit korrekter Tiefenwirkung angezeigt und springen optisch nicht nach vorne. Zudem ist die Referenzlinie besser sichtbar.
Neue Bibliothekselemente und eine vereinfachte Struktur.
Ein neues Werkzeug für die Freiform-Modellierung. Extrudieren, verziehen, strecken und viele andere Befehle stehen Ihnen zur Verfügung. Ob Sie Freiformen oder städtebauliche Klötzchenmodelle erstellen, bleibt Ihnen überlassen.
Konvertieren Sie jedes Element oder Objekt in ein Morph, um es weiter zu bearbeiten.
Visuelles Feedback bei der Ausrichtung von Texturen auf Elementen in 3D.
Die Energiebewertung liefert eine ungefähre Schätzung des Energieverbrauchs, um bereits in den frühen Phasen den Entwurf zu überprüfen.
Auf dem direkt in ARCHICAD eingebundenen Portal BIMcomponents.com finden Sie unzählige Objekte für den Einsatz in ARCHICAD.
Die Suche in ARCHICAD sucht zeitgleich in den geladenen Bibliotheken, BIM Server Bibliotheken und BIMcomponents.com.
Sichern Sie Ihre eigenen Objekte aus jeder 3D Projektion. Die Materialien, Schraffuren und Stifte werden parametrisch gespeichert.
Der Cursor fängt in 3D jede Oberfläche, Punkt oder Kante und erleichtert so das Modellieren im 3D-Fenster.
Beim Splitten erscheint eine rote Ebene und zeigt an, wo die Elemente gesplittet werden.
Im Schraffurendialog geben Sie thermische Eigenschaften für die Verwendung in der Energiebewertung an.
Neue Lampentypen mit einheitlichem User Interface und weitere neue Objekte.
All basic windows (except for double sash windows) now include Double Sash, Sliding, Sliding Mirrored, Double Sliding, Double Sliding Mirrored, Single Hung, Double Hung and Fixed opening types. All windows (where needed) can now use a different frame width on each side. The bottom reveal type can be set separately from the reveal on other sides of the window.
New door types are now available, and further options are introduced for sidelights, opening types, transom sashes, handles, storefront settings, and shutters, including the new roller shutter.
Neben modellbasiertem Austausch müssen Architekten oft auch Ihre Planung in klassischen 2D-Plänen übergeben. ARCHICAD unterstützt das DWG 2010 Format mit umfangreichen Möglichkeiten, wie den Export mehrerer Zeichnungen in eine einzelne DWG-Datei.
Arbeiten Sie mit mehrschichtigen Bauteilen und filtern Sie zur Übergabe an den Tragwerksplaner die Bauteile so, dass sie nur den tragenden Kern übergeben.
Geben Sie jedem Bauteil mit, ob es tragend oder nicht tragend ist, um den Austausch mit Targwerksplanern optimal durchführen zu können.
Über die Element-Klassifizierungen erweitern Sie die Informationen in Ihren ARCHICAD Elementen mit Informationen wie "IFC Elementtypen" oder "Tragende Funktion", um den Datenaustausch mit Ingenieuren zu verbessern.
Mit den angepassten IFC Übersetzern exportieren und importieren Sie die IFC Daten bestmöglich. Die unterschiedlichen Programme handhaben IFC verschieden, so dass ARCHICAD mit den jeweiligen Optionen darauf eingehen kann.
Despite increased reliance on model- based workflows, architects still need to coordinate their design with engineers using traditional 2D workflows. Streamlined DWG/DXF 2010 Import-Export. Features include improved layer management and the ability to export multiple layouts into a single DWG file.
Für die beste Koordination mit Ingenieuren, ermöglicht Ihnen ARCHICAD die Unterschiede zwischen den einzelnen IFC-Dateien zu erkennen und nur die Änderungen einzulesen.
Lesen Sie ein Grundstück einfach über XYZ-Koordinaten vom Vermesser ein. ARCHICAD erstellt daraus automatisch eine Freifläche, die Sie weiterbearbeiten können.
Bei der Änderungserkennung können Sie nun direkt den benötigten IFC Übersetzer wählen. Die Änderungen werden besser in der Mark-Up Palette gespeichert, die mit Mehrfachauswahl einen runderen Ablauf bietet.
Über die BREP Export-Option geben Sie das Modell perfekt geometrisch und ohne die kompletten Eigenschaften aus. Perfekt für die Übergabe an einen IFC Viewer oder ein Haustechnikprogramm.
Die IFC Daten eines Elements können in Teamwork direkt durch Reservieren des Elements geändert werden. Sie müssen nicht alle IFC Daten reservieren.
Die IFC Datenbank ist direkt in ARCHICAD integriert und für Suchen & aktivieren und die interaktive Auswertung verfügbar.
Falls die Daten mehrere Gelände beinhalten, wählen Sie nur die benötigten für den Import aus. IFC-Gelände werden aufgrund der besseren Wiedergabe als Morphs in ARCHICAD eingelesen.
Beim Import und späteren Export von DWG Blocks können unbearbeitet Blöcke intern gespeichert werden, so dass Sie wieder mit ausgegeben werden.
Schnelleres Modellieren verhindert Fehler und vereinfacht den Ablauf durch logische Verknüpfung zwischen Elementen und Geschossen
Bevor Sie ein Element aktivieren, sehen Sie bereits die grundlegenden Informationen und bei der Bearbeitung zeigt Ihnen ARCHICAD besser an, wie die Elemente sich verändern.
Nutzen Sie die Mehrkernprozessoren Ihres Rechners richtig aus! ARCHICAD greift auf alle Kerne bei den am häufigsten benutzen Prozessen wie 3D-Aufbau, Schnitte/Ansichten-Erstellung oder Pan und Zoom in 2D oder Layouts zurück.
Hier sehen und verwalten Sie alle benutzen Hotlinks in einer übersichtlichen Baumstruktur. Von hier können Sie die Hotlinks einzeln aktualisieren. Jedes Modul wird nur einmal vorgehalten, auch wenn es öfter eingesetzt wird. Das alles zusammen bietet für Sie bessere Koordination, schnelleren Zugriff und kleinere Dateigrößen.
ARCHICAD ist nun eine komplett native 64-Bit Version auf Windows.
Eine eindrucksvolle Verbesserung sind die Sonnenschatten im 3D-Fenster. Sie müssen nicht mehr unbedingt ein Rendering berechnen, um eindrucksvolle Präsentationen zu erstellen.
Über den BIM Server Perfomance Monitor erhalten CAD/BIM Manager alle notwendigen Informationen über den Betrieb des BIM Servers.
15-500% Geschwindigkeitszuwachs in verschiedenen Bereichen, je nach Projektgröße und Komplexität. Der GRAPHISOFT BIM Server ist nun auch auf Mac OS X eine vollwertige 64-Bit Applikation.
Die verbesserte Autosicherung-Funktion bietet Ihnen eine größere Sicherheit, da sämtliche Schritt permanent im Hintergrund in eine Sicherungsdatei geschrieben werden. Dabei nutzen wir die gleiche "Delta"-Logik wie beim BIM Server.
ARCHICAD und BIM Server sind nun 64-Bit Programme auf Mac OS X und Windows.
Stellen Sie die Weichheit eines Morphs ein, um gleichmäßigere Oberflächen zu erhalten.
TDer BIM Server benötigt nun weniger Speicherplatz, so dass mehr Projekte auf einen Server passen. Zudem wurden die Zeiten für das Senden und Empfangen verbessert.
Es sind nun zwei Backup-Formate verfügbar: Normales PLN und BIM Projekt. Somit können Sie im Fall der Fälle problemlos weiterarbeiten. Die BIM Projekt Backups enthalten dazu noch alle BIM Server relevanten Informationen wie Nutzer oder Rollen.
Die Aktualisierung von Hotlinks ist bei eingeschossigen Hotlinks aus der gleichen Quelle oder von Teamwork-Modulen in einem Teamwork-Projekt schneller.
Mittels der Prioritäten in den Baustoffen erstellt ARCHICAD automatisch alle Verschneidungen automatisch, so dass Sie keine manuelle Nacharbeit in Grundrissen, Schnitten oder Ansichten mehr haben.
Mit dem Morph erstellen Sie die ersten Konzeptstudien. Die Volumen und Grundflächen lassen sich leicht ausgeben und für die ersten Berechnungen nutzen.
Verknüpfen Sie die Höhe von Wänden und Stützen mit den Geschossen - ändern Sie ein Geschoss, werden die Höhen automatisch angepasst.
Die neuen intelligenten Baustoffe verschneiden sich automatisch aufgrund ihrer Prioritäten und sorgen für eine korrekte Darstellung in Grundrissen, Schnitten, Ansichten und allen 3D-Darstellungen.
DMit den flexiblen Schnittebenen im 3D-Fenster schneiden Sie überall durch das Modell.
Die Energiebewertung bietet Ihnen nun thermische Zonen, um Räume zusammen zu fassen.
Modellbasierte Solarberechnung determines precise solar gain through each individual opening in the building envelope, with diagrammatic display of results.
Erstellen Sie gerundete Unterzüge, so wie auch gerundete Wände..
Wenn Sie im 3D-Fenster ein Element erstellen, hat es gleich die Höhenlage des angeklickten Punkts und übernimmt dabei die passende Geschoss-Einstellung.
Platzieren Sie das Fenster relativ zum Wandkern oder der Wandaußenseite. Die Laibung passt sich bei Änderungen des Wandaufbaus automatisch an.
Set a casing for doors with one or two sidelights, even those with a raised sidelight parapet (T-shaped and P-shaped doors). Additional door types with leaf hinged on sidelight side.
New intuitive feedback previews each placement option (opening location, anchor point, reveal side & opening direction) when inserting a new window or door.
Erstellen Sie ein 3D-Dokument direkt aus dem Grundriss, um so Deckenspiegel oder andere Darstellungsformen zu erstellen.
In Schnitten und Ansichten können Sie nun direkt Elemente kopieren und multiplizieren.
Einen freien Raum können Sie direkt rechteckig erstellen. Die neue Option "Feste Größe" bewirkt, dass die Fläche gleich bleibt, wenn Sie eine Seite verändern. So können Sie konzeptionell
Der neue Arbeitsablauf bei der Attributeverwaltung bewahrt Sie vor fehlenden Attributen, indem Sie nicht nur löschen sondern gleich aus ersetzen können.
Zusätzliche Optionen, um die Wand oder die Decke zur Referenzlinie auf beiden Seiten des Kerns oder an der Bekleidung auszurichten.
Aktualisieren Sie den Umbau-Status der Elemente in einem Schritt: z.B. Löschen aller Abbruch-Elemente und alle Neubau-Elemente auf Bestand setzen.
BIM Explorer (BIMx) ist fester Bestandteil von ARCHICAD. Exportieren Sie Ihre Modelle, um sie auf Windows, Mac, iOS und Android-Geräten anzuzeigen und zu durchwandern.
Unterstützung von Coordination View 2.0, Basic FM Handover View und zusätzliche IFC Model View Definitionen für erweiterte Datenaustauschmöglichkeiten.
Exportieren Sie die unterschiedlichsten IFC-Dateien in gewohnter ARCHICAD Art mit dem Publisher.
Die Partnerschaft mit BIMobject liefert Ihnen tausende zusätzliche Hersteller-Objekte für ARCHICAD.
ARCHICAD exportiert das STL-Format, damit Sie 3D-Drucker direkt ansteuern können.
GDL Objekte mit gleichen GDL Parametern werden beim DWG Export als Instanzen des gleichen Blocks ausgegeben, um die Zusammenarbeit zu verbessern.
Die verbesserte Grafik-Perfomance macht die Navigation bei großen Modellen im OpenGL Modus noch flüssiger.
ARCHICAD nutzt als erste Software die ungenutzen Ressourcen des Computers in den Hintergrundprozessen zum Modellaufbau und Zeichnungserstellung.
Umfangreiche Geschwindigkeitsverbesserungen bei großen und komplexen Modellen.
CineRender, die Rendering-Emgine von Maxon Cinema 4D liefert Ihnen hochprofessionelle fotorealistische Bilder ohne zusätzliche Software.
ARCHICAD liefert Voreinstellungen für das Rendering (Szenen - Tagsüber mittags, Nachts, Himmel bewölkt, etc.) - wählen Sie einfach eine Szene aus, passen sie ggf. an und klicken Sie auf Rendern.
Zusätzlich zu der großen Lampen- und Leuchtenbibliothek in ARCHICAD können Sie Lichtdaten über das IES-Format in ARCHICAD importieren und mit der CineRender Engine nutzen..
Weißmodell zur klaren Visualisierung von Form und Konzept
Die neuen Fang- und Konstruktionshilfen erscheinen immer dann, wenn Sie sie benötigen. Legen Sie die Maus dazu einfach auf einen Punkt oder Kante und sie erscheinen automatisch.
ARCHICAD 18 bietet Ihnen einen brandneuen Katalog mit hochwertigen Oberflächenmaterialien. Über 300 Materialien stehen Ihnen zur Verfügung, die Sie natürlich individuell weiter anpassen können. Und dazu können Sie weitere im C4D-Format einlesen.RCHICAD 18 bietet Ihnen einen kompletten Prozess zur Änderungsverfolgung und Indizierung der Pläne.
Konsistenterer Logik bei der Erstellung mit besserer Grafik. Definieren Sie einen eingeschränkten Bereich, der automatisch bis zu den Raumbegrenzungen reicht und legen Sie den horizontalen Bereich fest.
Die verbesserte PDF-Engine bietet nun die Kontrolle über die Auflösung, Größe, die Komprimierung von Bildern und die Layersteuerung. Platzierte PDF-Zeichnungen können Sie in 2D-Elemente auflösen und weiterbearbeiten.
Erstellen Sie Mark-Ups Sie im Grundriss und in 3D. Sichern Sie 3D-Ausschnitte mit Schnittebenen und Kamera-Einstellungen als Mark-Up Einträge, die Sie dann als BCF-Dateien weitergeben.
Steigern Sie Ihre Produktivität, indem Sie mehrere sich überlappende Elemente in einem Schritt bearbeiten (Kontur bearbeiten, Löcher einfügen, etc).
Semi- und voll-transparente Baustoffe in mehrschichtigen Bauteilen zeigen die danebenliegenden Schichten komplett an.
Baustoffe wie Luftschichten lassen keine Kollisionen in Model Checkern mehr entstehen.
In den Baustoffen können Sie erweiterte Eigenschaften wie Energiekennwerte, Hersteller etc. eintragen.
Die Modelldarstellung bietet Ihnen zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, die 2D-Symbole von Türen und Fenstern darzustellen. So können Sie frei wählen, welche Darstellung Sie in der Zeichnung nutzen.
Der BIM Server Manager ist ein browser-basiertes Tool, das automatisch zusammen mit dem BIM Server installiert wird. Sie können es dementsprechend von jedem Computer oder Tablet aus aufrufen und benötigen kein weiteres Programm.
Mit dem Oberflächen-Katalog ändern Sie im 3D-Fenster mit einem Klick wie mit einem Pinsel die Oberfläche eines Elements.
Die BIMx Desktop-Applikation öffnet auch das BIMx Hyper-Modell Format. Sie können die 3D Modelle öffnen, die 2D-Ihalte sind nur in der BIMx App verfügbar..
Fügen Sie einer Nachricht ein Bild (inkl. Schnittebenen, Ebenen etc.) hinzu. Der Empfänger erhält die Nachricht und kann die gleiche Sicht einstellen. Keine Missverständnisse mehr.
Das offene Format BCF (BIM Zusammenarbeit Format) ermöglicht Ihnen zum IFC Modell zusätzliche Kommunikation. BCF wird in vielen Programmen benutzt und überträgt Standpunkt, Schnittebenen, Blickpunkt und Kommentare.
Die neue Schemaverwaltung erleichtert die Datenübergabe (weniger manuelle Einträge, besseres User Interface) und bietet mehr Möglichkeiten mit vordefinierten und eigenen IFC-Schemata.
Alle IFC-Werte können über Etiketten, Marker oder Stempel dargestellt werden..
CineRender erstellt die Bilder im Hintergrund, so dass Sie unter Ausnutzung der kompletten Ressourcen des Computers weiterarbeiten können, während ARCHICAD rendert.
Mit der Tab-Leiste schalten Sie wie bei einem Browser zwischen den einzelnen Fenstern um. Die offenen Fenster werden mittels der Hintergrundprozesse vorberechnet, so dass sie sich schneller öffnen.
Lesen Sie Punktwolken in ARCHICAD ein und nutzen Sie diese für Umbau- und Aufmaßprojekte. Alle Punkte sind fangbar.
Die optimierte Open GL Engine bietet Ihnen eine weichere und schnellere 3D-Navigation.
Ziehen Sie oder zeichnen Sie eine Hilfslinie. Sie bleibt dort, bis Sie sie entfernen.
Die neue Teilungsmethode "Beste Teilung nach Abstand" teilt Strecken bestmöglich nach einem gegebenen Wert ein. Fangpunkte können auch kontinuierlich an einem Polygon entlang erstellt werden.
ARCHICAD bietet nun auch auf Mac das Ein-Fenster-Interface mit andockbaren Paletten und Voll-Bildschirm..
Neue automatische Platzierungsmethoden setzen Maßzahlen in verschiedenen Optionen automatisch ab, so dass Sie sie nicht manuell verschieben müssen, um eine bessere Lesbarkeit zu erhalten.
Platzieren Sie in Schnitten/Ansichten automatisch Höhenkoten auf den Geschosshöhen.
Ändern Sie den Bemaßungstext in mehrzeilig.
Höhenkoten im Grundriss sind assoziativ zu den jeweiligen Elementen (Decke, Dach, Schale, Freifläche).
Platzieren Sie beliebig viele intelligente Etiketten an einem Element, auch bei Elementen aus Hotlinks. So können Sie in unterschiedlichen Etiketten unterschiedliche Informationen darstellen lassen.
Berechnen Sie die real sichtbare Oberfläche von Bauteilen.
Die Kollisionserkennung funktioniert mit allen Bauteilen, die als Haustechnik klassifiziert werden, nicht nur mit Objekten aus dem HKLSE-Modeller.
Legen Sie fest, welche Daten in das BIMx Modell exportiert und damit angezeigt werden sollen.
Alle Tür/Fenster-Parameter sind in der graphischen Oberfläche vorhanden und in logische Gruppen eingeteilt.
Importieren Sie ein IFC-Modell so, als wäre es ohne auf Prioritäten basierte Verschneidungen exportiert
Überschreiben Sie beim IFC-Import Materialien und Oberflächen mit voreingestellten Baustoffen und Oberflächen. Die Mapping-Liste kann jederzeit um die Werte aus der IFC-datei erweitert werden.
In der Projektinfo steht Ihnen eine intelligente ID Zuweisung für Projekt-ID, Grundstück-ID und Gebäude-ID zur Verfügung. Zwei verschiedene Gebäude auf dem gleichen Grundstück können unterschiedliche Global ID Werte haben.
ARCHICAD optimiert den Import vom Haustechnik-Elementen, indem es weniger geometrische Elemente oder Objekte erstellt.
Der Befehl "Mit IFC aktualisieren" wurde um neue und anpassbare Befehle erweitert, um neue Eigenschaften zu erstellen, vorhandene zu ändern oder ungenutzte zu löschen.
Sie können einen Parameter für alle GDL Objekte in einem Schritt auf einen IFC-Wert mappen.
Kontrollieren Sie, welche Element-Informationen (inkl. Der IFC-Werte) an das BIMx-Modell übergeben werden.
Eine gute Verbindung ist für das Teamwork mit BIM Server und BIMcloud lebenswichtig. Das neue Netzwerk-Diagnose-Tool bietet Ihnen einen Überblick der Verbindungsinformationen für alle BIM Server/BIMcloud Komponenten.
Mit den Hintergrundprozessen nutzt ARCHICAD die ungenutzten Ressourcen der Prozessorkapazitäten voll aus, um Modelle oder Tabs schneller aufzubauen und so die Navigation zu beschleunigen.
ARCHICAD 20 unterstützt die Retina-Display unter Mac OS X. Die Interface-Elemente skalieren sich korrekt nach den Einstellungen der Auflösung.
Das neue Interface bietet Ihnen einen größeren, klareren und einheitlichen Arbeitsbereich – weniger Ablenkung, mehr Fokus.
Importieren Sie Daten aus Excel Dateien direkt in die neuen Eigenschaften. Damit müssen Sie nie wieder manuell Daten übertragen.
Alle Icons in ARCHICAD sind nun vektorbasiert. Damit sind sie immer scharf, unabhängig von der Auflösung. Alle Icons wurden überarbeitet, damit sie einheitlich aussehen.
Die Favoriten erreichen Sie direkt aus dem Werkzeugkasten oder der Info-Leiste.
In ARCHICAD 20 behält jeder Tab seine eigenen Einstellungen. Sie können diese mit Pipette und Spritze übertragen.
Der Bibliothekenmanager zeigt Ihnen alle wichtigen Informationen über die geladenen Bibliotheken. Sie verwalten einfacher alle Elemente und können leichter auf sie zugreifen.
Die neuen Eigenschaften erweitern alle Elemente in ARCHICAD um beliebige alphanumerische Werte. Diese Eigenschaften liegen in den Elementen und können gelistet oder über Etiketten angezeigt werden.
Steuern Sie die Darstellung von allen Elementen mittels der Eigenschaften, um z.B. Brandschutz oder andere Pläne zu erzeugen.
Die interaktive Auswertung bietet nun 2D- und 3D-Ansichten (Grundriss, Ansicht, Axonometrie, etc.) von allen Elementen, nicht nur Objekten, die auch automatisch bemaßt werden können.
Der neue Reflexionskanal (Ersatz für Reflexion und Glanz) ermöglicht mehrfache Reflexionslayer mit eigenen Einstellungen. Zudem kommen neue Reflexionsoptionen wie Fresnel (metallische Oberflächen), Anisotropischer Modus (gebürstetes Metall) und ein Stoff-Shader hinzu.
Verbesserte Shader mit neuem Displacement Modus für realistische Steine, Gradationskurven für die präzise Einstellung von Helligkeit und Farbregionen in einem Bild und ein Shader für die Hintergrundbeleuchtung.
Wir haben eine NURBS Definition in GDL eingebaut, so dass Sie komplexe Formen aus Rhino importieren und diese später in der Glättung einstellen können.
Mit der neuen 2-Punkt-Perspektive bei jeder Kameraposition erhalten Sie Bilder ohne stürzende Linien und sparen sich so die manuelle Nachbearbeitung.
DEL Windows and doors have been updated with new casing, door leafs, handles, kickboards, panic bars, and hotspots for dimensioning. New rhombus and skewed window types are also available.
AARCHICAD 20 unterstützt das neue IFC 4 Format für den verbesserten Modellaustausch mit Haustechnikern und Ingenieuren.
Elemente mit mehreren Oberflächen (z.B. Wände mit unterschiedlichen Innen/Außenfarben oder mit grafischen Überschreibungen/Umbau) können mit den korrekten Farben im/exportiert werden.
ARCHICAD liest und schreibt Rhino-Dateien (3dm).
Die eingebaute Energiebewertung bietet Ihnen die Möglichkeit die Daten per GBxml zu exportieren oder gleich in die Passivhaus-Excel Tabelle zu übergeben.
Die Zeichnungsaktualisierung nutzt die Hintergrundprozess-Technologie und bietet Ihnen damit einen schnelleren Arbeitsablauf.
Die Hintergrundprozesse werden für die Server-Kommunikation von ARCHICAD genutzt und bieten damit mehr Feedback und reduzierte Antwortzeiten.
Ein Turboboost für das Rendering. Mit der neuen Intel Embree Raytracing Engine für den physikalischen Renderer erstellen Sie schneller Ihre Renderings und Vorschauen.
Das neue Teamwork ist Client-Server basiert. Das Projekt ist auf dem BIM Server gehostet, Sie arbeiten in einer lokalen Kopie auf Ihrem Rechner, die über Senden & Empfangen mit dem Server abgeglichen wird. Dabei werden nur die Änderungen hin und her geschickt. Zudem ist der Reservierungsstatus aller Elemente immer sichtbar.
Die mehrschichtigen Bauteile können unbegrenzt viele Schichten enthalten. So können Sie selbst den komplexesten Aufbau einstellen.
Die Räume enthalten die Nummern für den Aufteilungsplan. Sie müssen die Nummern nicht manuell eintragen.
Mit dem Morph erstellen Sie die BRI-Berechnung (Brutto-Rauminhalt). Grundflächen und Volumina können Sie getrennt in verschiedenen Listen auswerten.
Speichern Sie Ihre Pläne in dem Langzeit-Archiformat PDF/A.
Die überarbeiten Feuerwehr- und Brandschutzzeichen nach DIN 14095 sind in der aktuellen Bibliothek eingearbeitet.
Die Änderungen der DIN 277 in Bezug auf die Volumenberechnung (Sonderfall und Regelfall) sind in ARCHICAD 20 eingepflegt.
Der Wohnungsstempel/TOP-Stempel wurde umfassend überarbeitet und arbeitet mit den gleichen Werten wie die Flächenberechnung.
Alle Listen und Auswertungen greifen auf die gleichen zentral eingestellten Rundungsintervalle und Einstellungen zurück.
Ganz einfach: ARCHICAD 21 hilft Ihnen bei der Erstellung jeglicher Treppen, indem es im Hintergrund immer die Regeln und Standards überprüft und mögliche Lösungen vorschlägt. Sie müssen nur die benötigten Regeln festlegen. Alle Formen und Arten sind möglich – Sie haben Zugriff auf alle Konstruktionselemente..
Mit dem Geländer-Werkzeug erstellen Sie 3D-Geländer in Ihrem Modell. Geländer sind assoziativ, d.h. sie passen sich automatisch an die Bauteile an, wenn Sie diese ändern. Geländer sind assoziativ zu Treppen, Decken, Wänden, Dächer und Freiflächen.
Die Schnitt-/Ansichtslinie und die Bereiche für die Sichttiefe können Sie an jedem Punkt brechen und parallel verschieben. Aber auch genauso einfach wieder zusammenfügen.
Kollisionsüberprüfung ist eine der ersten Koordinierungsschritte im Planungsprozess. So finden Sie schnell mögliche Kollisionen zwischen den Bauteilen wie z.B. dem Architekturmodell und der Haustechnik.
Wenn Sie eine Planung per IFC erhalten, können Sie diese wie eine normale ARCHICAD Datei direkt als Hotlink einfügen. Die Elemente des Hotlinks lassen sich zudem auf die Geschossstruktur des Hostprojekts anpassen oder können ihre eigenen Höhenwerte beibehalten. .
Die 3D-Stile bestimmen das Aussehen des Modells im 3D-Fenster. Hier können Sie die Darstellungsart auswählen und umstellen.
Die Formatierungsoptionen der interaktiven Auswertung sind in ARCHICAD 21 überarbeitet und vereinfacht werden.
BIMcloud erstellt zur Datensicherung automatisch komplette Snapshots, die Sie zur Wiederherstellung benutzen können.
BIMcloud kann in einem Server die Versionen 19, 20 und 21 hosten. Sie benötigen dafür nur einen BIMcloud Server.